Hitze, Hitze, Hitze und kein Ende in Sicht ...


Die Hunde kämpfen genauso mit der Hitze wie wir - wie Linderung verschaffen? Hundepools im Garten ( Sandmuscheln oder aber spezielle Hundepools aus dem Fachhandel ) können schon eine große Linderung verschaffen, achtet hier jedoch bitte darauf, dass Wasser regelmässig auszutauschen. Schaut auch Bäche, Flüsse und Seen gut an bevor ihr die Hunde ins kühle Nass lasst. Die Hitze fordert auch hier ihre Opfer - die Seen kippen, Blaualgen machen sich breit, diese sind für die Hundegesundheit nicht förderlich. Auch Kühlmatten aus dem Fachhandel können den Vierbeiner abkühlen, welches Modell für einen selbst als perfekt erscheint muss jeder Hundehalter selbst entscheiden. Die Mädels bekommen nun hin und wider etwas "Hundeeis" Hierfür nutze ich die Formen der Backmatten und fülle diese mit Hüttenkäse, Joghurt, Kokosrapseln und etwas Wasser gemischt, natürlich hat die Kreativität auch hier keine Grenzen, was ihr in das Hundeeis gebt. Die Matten mit der Masse ab in den Gefrierschrank und auf ins kühle Vergnügen für die Bande, achtet jedoch darauf, das Eis nicht in Massen zu geben, da der Hund sich ebenso den Magen "verkühlen" kann - ähnlich wie im Winter mit Schnee und Eis. Unsere Hüttenkäse, Kirschjoghurt und Kokoseisschleckereien für die nächsten Tage:




Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

© 2020 BurningStar Australian Shepherds
alle Bilder und Texte obliegen, sofern nicht anders angegeben, dem Copyright des Seitenbetreibers